Rezension: The Da Vinci Code – Sakrileg

 The Da Vinci Code – Sakrileg
Viel ist in den letzten Wochen über die Verfilmung von Dan Browns „The Da Vinci Code – Sakrileg“ durch Oscar-Preisträger Ron Howard spekuliert worden. Angeheizt wurde die Debatte durch die Strategie der Filmemacher, auf die besorgten Wortmeldungen vieler Katholiken, Christen verschiedener Konfessionen sowie Juden und Moslems mit beharrlichem Schweigen beziehungsweise empörten Äußerungen zu reagieren. So entgegnete Regisseur Ron Howard in Interviews auf die ablehnende Haltung bis hin zu Boykott-Aufrufen hoher kirchlicher Würdenträger: „Wer jemandem das Recht nimmt, den Film zu sehen, handelt faschistisch.“ Und: „Wenn jemand einem anderen sagt, er soll den Film nicht anschauen, ist das militant. Und Militanz erzeugt Hass und Gewalt.“ Merkwürdig nur, dass sich jemand derart äußert, der möglichst getreu einen Roman bebildern möchte, der die katholische Kirche „in ihren Grundfesten“ angreift.
Taxonomy upgrade extras: 

Tipps für den Umgang mit dem Internet

Tipps für den Umgang mit dem Internet
Die beiden Kinder auf dem Bild tragen dunkle Sonnenbrillen, weil sie Ihre Augen vor der starken UV-Strahlung im Gebirge schützen müssen. Wahrscheinlich sind die Kleinen nicht selbst auf die Idee gekommen. Die Eltern haben ganz einfach ihre Pflicht getan. Sie schützen ihre Kinder vor Schaden. Es gibt "Strahlen", die noch tiefere Schäden verursachen können: Bilder, Filme, Texte aus dem Internet. Was tun wir, um unsere Kinder zum einen an dieses großartige Medium heranzuführen, sie zum anderen aber vor "Müll" zu schützen? Im folgenden einige Tipps vom Experten.
Taxonomy upgrade extras: 

G8

Die Ablehnung einer Klage gegen das achtjährige Gymnasium durch das Bayerische Verfassungsgericht wirft in seiner Begründung Fragen auf.
Taxonomy upgrade extras: 

Weltmeister werden

Weltmeister werden
In 12 Städten unseres Landes hat der Fußball seine Herrschaft angetreten. Er wird uns einen Monat lang als Hauptthema begleiten, den einen zur Freude, anderen zum Ärger. Zur Freude aber auch nur, wenn Deutschland sein Soll erfüllt und wenigstens ins Halbfinale kommt, aber eigentlich doch Weltmeister wird. Jedes Kind weiß: Wir waren es schon drei Mal.... Auch in der Bildung waren wir einmal lange vor PISA Weltmeister.
Taxonomy upgrade extras: 

Koedukation – eine Errungenschaft oder ein historischer Irrtum?

Koedukation – eine Errungenschaft oder ein historischer Irrtum?
Die wissenschaftliche Auswertung neuer Untersuchungen wie PISA, TIMS etc. zeigen unübersehbar unterschiedliche Ergebnisse in den Leistungen für Jungen und Mädchen. Uniideologische Schlüsse für die Schule daraus zu ziehen, ist eine Frage der pädagogischen Redlichkeit. Die Vielfalt schulischer Angebote – nicht die Einheitsschule – wird den unterschiedlichen Bedürfnissen einer pluralistischen Gesellschaft am ehesten gerecht.
Taxonomy upgrade extras: 

Welche Werte braucht das Land? Debatte um das Bildungswesen in Japan

Erziehungs- und Bildungsziele sollen in Japan konkreter formuliert, Kindern und Jugendlichen wieder stärker Gemeinsinn und Werte wie Respekt vor Tradition und Kultur vermittelt werden. Was sich in den Medien vordergründig als Streit darum darstellt, wieviel Heimatliebe oder Patriotismus der Staat fordern und fördern darf, enthüllt sich bei näherer Betrachtung als Auseinandersetzung um die Voraussetzungen eines funktionierenden Gemeinwesens, von denen (in der zeitlos treffenden Formulierung von E.W. Böckenförde) der Staat lebt, ohne sie selbst garantieren zu können. (von unserem Korrespondenten in Tokyo)
Taxonomy upgrade extras: 

Mode und Manieren

Mode und Manieren
Die neuerlich wieder aufgeflammte Diskussion über Schulkleidung führt dazu, sich über die Kleiderordnung in den Schulen Gedanken zu machen. Einige Schulen wollen ab dem kommenden Schuljahr, wie es in den meisten Nachbarländern Tradition ist, eine Schuluniform einführen. Aus disem Anlass veröffentlichen wir einen Beitrag, der zunächst im "Jahrbuch des MGJ 2004" erschienen ist.
Taxonomy upgrade extras: 

Mädchen haben die Jungen weltweit abgehängt

Mädchen haben die Jungen weltweit abgehängt
Weltweit zeigen neue Studien nicht nur, dass die Gehirne von Jungen und Mädchen in einigen Teilen differieren, sondern dass auch Lernstile, Reaktionsweisen und Kommunikationsarten unterschiedlich sind. Eine jungengerechte Förderung, die ihre derzeitigen Bildungsnachteile ausgleichen könnte und sie wieder mit den Mädchen aufschließen lässt, ist das Bildungs-Gebot der Stunde.
Taxonomy upgrade extras: 

Homosexualität verstehen und heilen

Die Einstellung gegenüber der Homosexualität änderte sich in den 70iger Jahren, als im Umfeld einer großen Debatte Homosexualität nicht mehr als Verhaltensstörung, sondern als eine sexuelle Orientierung angesehen wurde, die ebenso legitim sei wie die heterosexuelle. Im Sexualkundeunterricht unserer Schulen wird diese Sichtweise mit allen Mitteln durchgesetzt - wissenschaftliche Ergebnisse, die ein ganz anderes Bild von Homosexualität zeichnen, werden einfach ignoriert. María Gudín erläutert neueste wissenschaftliche Erkenntnisse über Ursachen der Homosexualität und den Umgang damit (María Gudín ist Fachärztin für Neurologie. Übertragung ins Deutsche von Thomas Mertz)
Taxonomy upgrade extras: 

Rettet den Schulsport!

Rettet den Schulsport!
Dicke Kinder hat es immer gegeben. Aber jetzt – so die letzten Daten - ist in der Bundesrepublik schon jedes fünfte Kind und jeder dritte Jugendliche übergewichtig. Bei sieben bis acht Prozent der Kinder erreicht das Übergewicht krankhafte Ausmaße. Sie leiden an Adipositas. Tendenz: dramatisch steigend. Die Alarmglocken läuten: Ein inaktives, übergewichtiges Kind wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein ebensolcher Erwachsener. Es drohen also enorme Belastungen des Gesundheitssystems, weil Krankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislaufstörungen oft mit Übergewicht einhergehen.
Taxonomy upgrade extras: 

Seiten