Was sagt der Koalitionsvertrag zur Bildung?

Was sagt der Koalitionsvertrag zur Bildung?
Seit dem 26.10 2009 gilt der Koalitionsvertrag, der zwischen CDU/CSU und FDP ausgehandelt wurde. Das II. Kapitel nennt sich mutig „Bildungsrepublik Deutschland – Durch gute Bildung und starke Forschung“. Welches sind die neuen, besonderen Akzente, wodurch die Koalition dieses Ziel erreichen will? Ist ihr der große Wurf gelungen?
Taxonomy upgrade extras: 

Zweigliedriges Schulsystem für Berlin - und viele Fragen offen

Zweigliedriges Schulsystem für Berlin - und viele Fragen offen
Gerade noch rechtzeitig vor den Berliner Schulferien hat der Berliner Senat die Einführung der integrierten Sekundarschule beschlossen. Diese einschneidende Schulstrukturreform führt nach Hamburg auch in Berlin zum zweigliedrigen Schulsystem, in dem es neben der Sekundarschule nur noch das Gymnasium gibt. Ganz beruhigt können aber die Bildungsexperten nicht in Urlaub fahren, denn viele Detailfragen sind noch zu klären.
Taxonomy upgrade extras: 

Zur Reform der Lehrerausbildung

Zur Reform der Lehrerausbildung
Unter dem vorkantisch anmutenden Titel „Mehr Praxisnähe“ durchläuft derzeit die Lehrerausbildung einen neuen Abschnitt ihrer Aushöhlung auf fachlichem wie auf didaktischem Gebiet, droht mithin der Beruf des Lehrers weiteren Schaden auch an seinem Image zu nehmen.
Taxonomy upgrade extras: 

In Berlin zählt der Elternwille nicht, wenn es ums Gymnasium geht

In Berlin zählt der Elternwille nicht, wenn es ums Gymnasium geht
Die Berliner Schulpolitik steht weiterhin kräftig in der Kritik, da Entscheidungen gegen den Elternwillen und gegen die Erfahrung der Lehrer politisch von der rot-roten Regierung, wenn auch nur noch mit einer Stimme Mehrheit, unerbittlich durchgesetzt werden. So haben die Anmeldungen für das neue Schuljahr 2009/10 in Berlin ergeben, dass 3284 Schüler für die 5. Klasse des Gymnasiums angemeldet wurden. Es stehen aber nur 2014 Plätze zur Verfügung, mehr will der Berliner Senat nicht genehmigen, da „kein Bedarf dafür bestehe“.
Taxonomy upgrade extras: 

Rasender Stillstand

Rasender Stillstand
Die Achsen von Schleswig-Holstein bis Bayern und von Nordrhein-Westfalen bis Brandenburg bilden ein Kreuz schulpolitischer Bitternis, von der inzwischen sämtliche Landesregierungen erfasst wurden; aus Angst vor dem Frust der Wähler erzittern unsere Politiker, sobald das Thema Bildung erwähnt wird, denn mit bildungspolitischen Themen kann keine Wahl mehr gewonnen werden. Der Vertrauensverlust im Hinblick auf die aktuelle Schulpolitik ist übermächtig, die dunkle Ahnung, dass sich im Zuge zahlreicher Reformen die Lage sogar verschlechtert hat, ist zur Gewissheit geworden. Hoffnungslosigkeit breitet sich aus und die Tasten der Journalisten kreisen immer wieder um dieselbe Frage: «Woran krankt die Bildungspolitik?»
Taxonomy upgrade extras: 

Pro Reli: Bürgerbegehren gewonnen – Terminstreit verloren

 Bürgerbegehren gewonnen – Terminstreit verloren
Nach dem beeindruckenden Sieg der Initiative Pro Reli im Streit um die Wahlfreiheit zwischen Religion und Ethik als Schulfach an Berliner Schulen hat der Regierende Bürgermeister Wowereit jetzt entschieden, dass entgegen der ursprünglichen Vereinbarung, den nun anstehenden Volksentscheid mit der Europawahl zusammen zu legen, dieser bereits auf den 26. April vor zu ziehen.
Taxonomy upgrade extras: 

Neue Diskussion: Jungen und Mädchen in der Schule trennen

 Jungen und Mädchen in der Schule trennen
Eine alte Diskussion flammt rund um den Bildungsgipfel wieder auf: Sollen Jungen und Mädchen in der Schule ganz oder wenigstens zeit- und fächerweise getrennt unterrichtet werden? Auf unserer Seite finden Sie in verschiedenen Beiträgen die Pro- und Contra-Argumente aufgeführt (siehe Links im Artikel). Neu ist nur, dass die sog. reflexive Koedukation neuerdings quer durch die Parteien viele Befürworter findet.
Taxonomy upgrade extras: 

hen

hen? Sieht aus wie ein Tippfehler - ist aber keiner. Wenn Sie mehr wissen wollen, lesen Sie den Artikel.
Taxonomy upgrade extras: 

Berliner Kampf um den Religionsunterricht

Berliner Kampf um den Religionsunterricht
Was in den anderen Bundesländern selbstverständlich ist, nämlich dass an allen Schulen Religionsunterricht der verschiedenen Glaubensgemeinschaften ordentliches Lehrfach ist, will die Initiative ProReli für Berliner Schüler jetzt auch erkämpfen. Ein erster Schritt ist erfolgreich verlaufen, jetzt geht es seit dem 22. September 08 um 170.000 Unterschriften, um zusammen mit der Europawahl am 7. Juni einen Volksentscheid zu erreichen, bei dem es gilt, ein Viertel der Wahlberechtigten Berliner (610.000) für sich zu gewinnen.
Taxonomy upgrade extras: 

Plan B: Gute Bildung muss nicht teuer sein

 Gute Bildung muss nicht teuer sein
Wie finde ich die richtige Schule für mein Kind? Was muß ich zahlen? Wie kann Bildung finanziert werden? Und: Muss es eine Privatschule sein? Solche Fragen, vor einigen Jahren noch kein Thema für Journalisten, folgen keinem Modetrend, sondern der Logik der Stunde. In einem von Defiziten geplagten Bildungssystem suchen immer mehr Eltern nach Orientierung.
Taxonomy upgrade extras: 

Seiten