Erziehung – nicht gleich Schule

Erziehung ist etwas anderes als Bildung. Die an sich selbstverständliche Unterscheidung scheint nicht mehr selbstverständlich zu sein, bedauerlicherweise vor allem in den Köpfen vieler Bildungspolitiker. Grundsätzlich – wie übrigens auch grundgesetzlich – ist Erziehung Sache der Eltern und Bildung Sache der Schulen. Grundsätzlich! Denn selbstverständlich erwerben Kinder wertvolle Bildung von ihren Eltern, und selbstverständlich wirkt die Schule bei der Erziehung mit. »Wirkt mit«: also nicht aus eigener Autorität, vielmehr im Auftrag und im Einvernehmen mit den Eltern der Schüler.

Handschriftliches in den Papierkorb?

Schon Erstklässler haben heute einen Laptop oder ein iPad. Wozu noch Handschrift lernen? - Alle, die sich in der Schule abmühen mussten, mit dem Füllfederhalter Schönschrift zu üben, dabei manche Zurechtweisung ihres Lehrers erfuhren und jetzt nur noch die Tastatur eines PCs malträtieren, können sich als Speerspitze einer Entwicklung sehen, die das Erlernen von Handschrift für überflüssig hält. Es scheint, dass die Bildungswelt dies genauso sieht.

Überforderung total: Der große Irrtum des inklusiven Schulsystems

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens definiert als Auftrag eines „inklusiven Schulsystems“, „Schülerinnen und Schüler nach ihren speziellen Bedürfnissen, Lernerfordernissen und Kompetenzen“ zu fördern, „ohne sie in unterschiedliche Kategorien einzuteilen“ (1). „Gemeinsames Lernen von Menschen mit und ohne Behinderungen“ lautete die Vorgabe; Sonder- oder Förderschulen werden zurückgebaut, längerfristig sollen sie abgeschafft werden.

Pflicht-Ganztags-Schule

Initiative für bessere Bildung oder Tribut an einen kapitalistischen Zeitgeist? - „Es liegt an den größeren Trinkgefäßen, anders ist die hervorragende Qualität des Bayrischen Bieres nicht zu erklären“, so die Äußerung eines begeisterten Nordländers. - „Solch einen Quatsch habe ich noch nicht gehört, von Bierhumpen oder Großgläsern auf den Inhalt zu schließen“, meinte ein Gegenüber. „Es muss an der Zusammensetzung und am Brauverfahren liegen. Qualität lässt sich doch nicht durch quantitative Merkmale erklären.“ Aber die Argumente halfen nicht, unser einfältiger Gerstensaft-Fan blieb bei seiner Auffassung.

Mobilmachung gegen das Sitzenbleiben?

Mobilmachung gegen das Sitzenbleiben?
Durch die Pläne der neuen niedersächsischen Landesregierung, das Sitzenbleiben abzuschaffen, ist die Debatte über den Sinn und Unsinn des Wiederholens wieder voll entbrannt. Aber wer vordergründig übers Sitzenbleiben oder die Abschaffung von Noten diskutiert, verdrängt wichtige Zusammenhänge und gesellschaftspolische Implikationen.
Taxonomy upgrade extras: 

Die Pädagogik ist sehr stark feminisiert

Die Pädagogik ist sehr stark feminisiert
Am 30. Januar 2013 wird das Bundesverwaltungsgericht darüber entscheiden, ob im Land Brandenburg eine Jungenschule errichtet werden darf oder ob alle Schulen koedukativ sein müssen, wie es das Bildungsministerium Brandenburg behauptet. Das Bundesverwaltungsgericht hatte nach der Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin/Brandenburg, das eindeutig für die Genehmigung einer Jungenschule entschieden und keine Revision zugelassen hatte, der Beschwerde des Landes Brandenburg wegen "der grundsätzlichen Bedeutung" stattgegeben, und wird nunmehr selbst entscheiden. Da schon im Vorfeld das Presse-Interesse groß ist, dokumentieren wir ein Interview mit dem Geschäftsführer der Fördergemeinschaft für Schulen in freier Trägerschaft, Horst Hennert, in der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 27.10. 2012
Taxonomy upgrade extras: 

„Bürgerrechts-“Aktivisten organisieren Kampagne gegen Monoedukation

„Bürgerrechts-“Aktivisten organisieren Kampagne gegen Monoedukation
Kann mir wohl jemand erklären, warum die „American Civil Liberties Union“ es darauf anlegt, eingeschlechtliche Klassen an öffentlichen Schulen auszumerzen (was sie offensichtlich bei Schulen in freier Trägerschaft nicht kann)? Sind dies nicht dieselben, die behaupten, es gäbe ein Recht auf gleichgeschlechtliche „Ehe“, die ja wohl auch eingeschlechtlich ist?
Taxonomy upgrade extras: 

Prüfung, Test, Examen

Prüfung, Test, Examen
In den Wochen vor den großen Schulferien dreht sich das hektische Karussell von Prüfungen und Tests, das den Prüflingen den Schlaf raubt und den Lehrern eine Menge Arbeit bereitet. Ach, denkt da so manch einer, wäre doch die Schule schön, gäbe es diese verdammten Prüfungen nicht! Gern vernimmt man daher die Botschaft, alles könne einfacher sein, wäre nur erst das gesamte Prüfungswesen zentralisiert, gäbe es endlich einheitlich geltende Examina für alle Fächer.
Taxonomy upgrade extras: 

Geschlecht, Schule und Bildung

Geschlecht, Schule und Bildung
Die Blockade gegen die Trennung von Mädchen und Jungen in ihrer schulischen Ausbildung ist nicht zu halten! - Die Fördergemeinschaft für Schulen in freier Trägerschaft möchte auf Wunsch von Eltern in Potsdam eine Schule aufbauen, die ausschließlich Jungen besuchen würden. Dagegen verschließt sich das zuständige Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.
Taxonomy upgrade extras: 

Seiten