„Ungefrühstückt“ in die Schule

„Ungefrühstückt“ in die Schule
Kurz vor Wiederbeginn der Schule nach den Sommerferien schreckt das Ergebnis einer Befragung des Forsa-Instituts im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) Eltern und Lehrer auf: Jedes siebte Kind hat noch nicht gefrühstückt, wenn es morgens in den Unterricht kommt.
Taxonomy upgrade extras: 

... Vater sein dagegen sehr?

... Vater sein dagegen sehr?
Vor einiger Zeit traf ich auf einem größeren Familienfest eine Kusine, die ich seit Jahren nicht mehr gesehen hatte. Unsere Wege kreuzen sich aus beruflichen und anderen Gründen nur selten; noch seltener aber treffen wir im Familienkreis mit Kindern zusammen. Daher hatte sie meine Söhne, die nun schon fast alle erwachsen sind, zuletzt vor etlichen Jahren gesehen. Zu vorgerückter Stunde setzte sich meine Kusine mit erkennbarem Mitteilungsbedürfnis neben meine Frau und mich. Den ganzen Abend über habe sie unsere Söhne beobachtet, wie sie sich verhielten und mit den vielen Verwandten und vor allem untereinander austauschten. Das habe ihr sehr gut gefallen, es sei schön zu sehen, wie sie geworden seien. Da hätten wir doch wirklich alles richtig gemacht...
Taxonomy upgrade extras: 

Können Kinder zweisprachig aufwachsen?

Können Kinder zweisprachig aufwachsen?
Inzwischen ist in Deutschland für fast ein Drittel der Kita-Kinder deutsch nicht ihre Muttersprache. Auch viele deutsche Eltern, die mit ihren Kindern im Ausland leben, oder Familien, in denen ein Elternteil nicht deutsch ist, stehen vor der Frage, ob sie ihre Kinder zweisprachig aufwachsen lassen sollen.
Taxonomy upgrade extras: 

97 Milliarden Stunden Hausarbeit

97 Milliarden Stunden Hausarbeit
Gleich, um welchen Sektor der Erwerbstätigkeit es sich handelt, wenn die Diskrepanz zwischen erbrachter Leistung und gesellschaftlicher Anerkennung zu groß ist, kulminieren Frustration, Wut und Ohnmacht in Protestbewegungen, die gefährliche Entwicklungen in Gang setzen können. Erst zu Beginn des Jahres 2009 hatte der Vatikan ein Gehalt für Hausfrauen gefordert.
Taxonomy upgrade extras: 

Der unentbehrliche Papa

Der unentbehrliche Papa
Wissenschaftlich erwiesen: Kinder brauchen nicht nur zwei Elternteile sondern eine Mutter und einen Vater - In den letzten Jahrzehnten wurden Väter entweder zu einem „optionalen Extra“ für alleinerziehende Mütter oder der „wichtige zweite Elternteil“ in bürgerlichen Familien, in denen die Mutter auch erwerbstätig ist. Aber ist es nur eine Frage ob überhaupt ein Elternteil die Erziehung übernimmt, oder tun Väter etwas für ihre Kinder, das nicht zu ersetzen ist? Dieses Interview von MercatorNet mit Professor David Eggebeen von der Staatlichen Universität von Pennsylvania gibt hier einige Antworten.
Taxonomy upgrade extras: 

Unternehmen Familie

Unternehmen Familie
Zwar tut die Politik nach wie vor kaum etwas für die Familie, aber sie redet wieder davon. Immerhin. Die Politik ist gespalten. Ein Gespür für das wichtigste Bauelement der Gesellschaft ist noch da. Oder wieder da. Schließlich leistet die Familie einen handfesten Beitrag zum Bruttosozialprodukt. Die Familie produziert Humanvermögen.
Taxonomy upgrade extras: 

Familie – investieren in die Zukunft

Familie – investieren in die Zukunft
Familienpolitik, vor einigen Jahren noch abgetan als „Gedöns“, ist heute Thema. Befragungen zeigen, daß das den Menschen mit Abstand Heiligste die Familie ist. Die Allermeisten wollen Familie, aber nur eben nicht gleich, erst wenn der Familienwohlstand aufgebaut ist. Ehe und Elternschaft konkurrieren mit der Angebots- und Anforderungsinflation der Wohlstands- und Wachstumsgesellschaft.
Taxonomy upgrade extras: 

Kindererziehung macht verheiratete Eltern glücklicher

Kindererziehung macht verheiratete Eltern glücklicher
Machen Ihre Kinder Sie glücklich? Die letzte Ausgabe des Journal of Happiness Studies berichtet von einer Studie der Universität Glasgow (GB) die aussagt, dass Kinder die Beglückung von verheirateten Eltern steigern, ja dass mit wachsender Kinderzahl auch das Glücklich-Sein zunimmt.
Taxonomy upgrade extras: 

Option für die Familie im neuen Jahr - Texte von Papst Benedikt XVI.

Option für die Familie im neuen Jahr - Texte von Papst Benedikt XVI.
Zu Beginn des neuen Jahres werden uns von vielen Seiten Prognosen und Prophezeiungen vorgetragen, Ängste geschürt und Hoffnungen geweckt. Für junge Menschen wird auch im neuen Jahr entscheidend sein, welchen Rückhalt, welche Hilfe und Geborgenheit der einzelne in seiner Familie erfährt. Daher dokumentieren wir einige Auszüge einer Ansprache am Familiensonntag von Papst Benedikt XVI., der nicht müde wird, die große Bedeutung der christlichen Familie hervorzuheben.
Taxonomy upgrade extras: 

Eltern sind die natürlichen ersten Erzieher

Eltern sind die natürlichen ersten Erzieher
Verheiratete, biologische Eltern sind die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Kinder-Erziehung. Die meisten Eltern hoffen, dass ihre Teenager sich mit sexueller Aktivität möglichst lange Zeit lassen, doch sind viele überzeugt, dass Hormone, Medien oder der Freundeskreis leicht den Einfluss des Elternhauses ausschalten. Die Ergebnisse einer neuen Erhebung lassen jedoch bezweifeln, dass die Eltern ihren Einfluss verloren haben, wenn ihre Kinder sich mit Sexualität auseinander setzen. Die Auswertung der Daten legt dar, dass die häusliche Umgebung, in der die Kinder heranwachsen, entscheidend das spätere Sexualverhalten beeinflusst.
Taxonomy upgrade extras: 

Seiten