Wolfskinder

Nach seiner Teilnahme an mehreren Filmfestivals startet im regulären Kinoprogramm Rick Ostermanns Spielfilmdebüt „Wolfskinder“, der von einem vergessenen Kapitel deutscher Geschichte handelt: Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs versuchten im nördlichen Ostpreußen elternlose Kinder und Jugendliche dem drohenden Hungertod dadurch zu entgehen, dass sie (meistens) nach Litauen flohen.

An ihren Taten messen

Katrin Göring-Eckardt will ihre grüne Partei offenbar auf einen neuen familienpolitischen Kurs bringen. Oder ist es nur Wahlkampftaktik? - „Auch mit Kindern zu Hause zu bleiben, muss möglich sein. Ich habe es selbst gemacht“ – diese Worte der grünen Fraktionsvorsitzenden, nachzulesen in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, muss man schon fast zweimal lesen, um sie zu glauben.

Schrei nach Geborgenheit: Emotionale Begleitung bis in die Pubertät.

Die Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin Gundula Göbel hat aus ihrer Praxis im Umgang mit Kindern eine sehr persönliche Handreichung vorgelegt, die sich nicht mit der Beschreibung von „Fällen“ und Erfahrungen begnügt, sondern deren Stärke gerade in den sehr konkreten Ratschlägen und Handlungsanweisungen liegt.

Ärztliche Verordnung: Kindern etwas vorlesen!

Die American Academy of Pediatrics kündigte kürzlich an, dass sie ihre Mitglieder ermuntern werde, Kindern bei der Visite am Krankenbett laut etwas vorzulesen. Studien haben gezeigt, dass Babys und Kleinkinder, denen die Eltern vorlesen, die Schule besser vorbereitet beginnen und schneller lesen lernen.

Bestichst Du Deine Kinder?

Mit welchen Summen bestichst Du Deine Kinder? Oder, um es auf den Punkt zu bringen: wieviel gibst Du aus, um Deine Kinder zu bestechen? Nach einem Time Beitrag von Mitte Juli sind es im Mittel über 1300 US-Dollar pro Jahr. Wow!

Geschlechtsspezifische Leistungsunterschiede an der Universität haben Bezug zu Scheidungsraten

Die Forschung hat bereits Erkenntnisse, dass zunehmende Scheidungsraten in unserer Gesellschaft zur Geschlechter-Kluft bei höheren Bildungsabschlüssen beitragen; ein Artikel in der The Huffington Post beleuchtet, was die wirklichen Gründe sein könnten. Es ist wohl weniger die Scheidung selbst, die beträchtliche Auswirkungen auf junge Männer oder Frauen hat, als vielmehr der Verlust der väterlichen Zuwendung bei männlichen Kindern.

Jenseits der beiden Geschlechter: Auswirkungen auf die Ehe

Die Anerkennung neuer Gender-Identitäten wird den Begriff Ehe weiter der natürlichen Familie entfremden. - Eine binäre Einteilung ist immer dann gegeben, wenn es ausschließlich zwei Daseinsformen für ein Wesen gibt. Beim Geschlecht wurde lange nur zwischen männlich und weiblich unterschieden. Gelegentlich bringt die Natur jedoch Individuen hervor, die nicht so recht in dieses binäre Schema passen, wenn genetische Anomalien oder morphogenetische Eigenarten zu nicht eindeutig erkennbaren Geschlechtsmerkmalen führen. Man versucht dann, mit Hormontherapien und/oder kosmetischer Chirurgie solche Individuen einem der beiden Geschlechter zuzuordnen. (Photo: Dallas Kilponen / Sydney Morning Herald)

Christenverfolgung widerspricht der Idee des Kalifats

Die Unterwerfung des Nordirak in den vergangenen Wochen durch ISIS war umfassend. Nachdem sie weite Teile der Region unter ihre Kontrolle gebracht hatten, riefen sie ein Kalifat aus. Eine Gruppe, die in der Region besonders unter ISIS leiden muss, sind Christen, die seit mehr als 2000 Jahren im Land wohnen.

Mutter mit 40: wie Frauen auf einen modernen Mythos hereinfallen

Es ist Zeit, dass Medien und Sexualberater über weibliche Fruchtbarkeit aufklären. - In einer Talkshow von PBS (Public Broadcasting Service) über die Reproduktions-Industrie mit dem Titel „Im Gegenteil“ stellte die Moderatorin Bonnie Erbe die Frage: warum hat Miriam Zoll sich bis zu ihrem 40. Lebensjahr Zeit gelassen, bevor sie versuchte, Mutter zu werden? Hier ist meine Antwort:

Planet der Affen. Revolution.

Vor drei Jahren erzählte „Planet der Affen. Prevolution“ („Rise of the Planet oft he Apes“, siehe Filmarchiv), wie die Geschichte angefangen hatte, die schließlich zur Situation in „Planet der Affen“ („Planet of the Apes“, 1968), einem der großen Klassiker des Science-Fiction-Genres, führte.

Seiten