Soziale Medien können die Familienbande stärken

Sie helfen Menschen, besser als alle anderen Kommunikationswege, in Kontakt zu bleiben, sei es zum Guten oder zum Schlechten - Meine Leser sind vielleicht verwundert, dass ich soziale Medien einerseits sehr schätze, doch andererseits darüber oft schlimme Dinge schreiben muss. Für mich ist wertvoll daran, dass sie Menschen helfen, in Verbindung zu bleiben und zwar besser, als durch jede andere Technologie, die erfunden wurde. Natürlich kann die Kommunikation zum Guten wie zum Schlechten dienen.

Der junge Messias

Basierend auf dem Roman „Jesus Christus. Rückkehr ins Heilige Land“ (2007) von Anne Rice erzählt Regisseur Cyrus Nowrasteh vom siebenjährigen Jesus (Adam Greaves-Neal), der mit seinen Eltern Maria (Sara Lazzaro) und Josef (Vincent Walsh) in Alexandria lebt. Dorthin waren sie mit anderen Verwandten, etwa Marias Bruder Kleopas (Christian McKay), vor König Herodes geflüchtet. Nach einer Rangelei mit einem älteren Jungen fällt dieser zu Boden, stößt sich mit dem Kopf an einen Stein und bleibt tot liegen. Die Bewohner, die ohnehin die fremden Handwerker und deren Familien mit Argwohn betrachten, reagieren aufgebracht ... bis Jesus den toten Jungen wieder zum Leben erweckt.

11 Liebestipps von Papst Franziskus

In seinem kürzlich erschienenen apostolischen Schreiben „Amoris laetitia - Die Freude der Liebe“ gibt Papst Franziskus sehr konkrete Ratschläge für ein gelingendes Familienleben. Er greift alltägliche Situationen auf, wie sie in jeder Familie auftreten, rät den Eheleuten, wie sie ihre Liebe auch über die Jahre lebendig halten können, wie sie ihre Kinder zu liebesfähigen Erwachsenen erziehen können, aber auch, wie sie lernen können, mit schwierigen Situationen besser umzugehen. Wir haben 11 konkrete Ratschläge aus diesem aktuellen Schreiben herausgegriffen und für den familiären Alltag kommentiert. Vielleicht regen diese „Tipps“ dazu an, größere Teile aus „Amoris laetitia“ zu lesen. (Foto: Copyright Photographic Service L'Osservatore Romano)

Vergeben fördert die Gesundheit

„Seinen Ärger pflegen ist wie Gift trinken und erwarten, dass der, über den man sich ärgert, daran stirbt.“ (Buddha) - Ich muss sagen, Buddha war ein einfühlsamer Mensch. Vor nicht allzu langer Zeit fühlte ich mich ermutigt, jemandem zu vergeben. Es ging zwar nicht um eine direkte Verletzung, die mir widerfuhr, sondern um einen Vorfall in der Vergangenheit, an dem ich sehr litt und der mich innerlich über Gebühr bewegte. Ich wusste nicht, wie ich davon loskommen sollte.

Bücher zur ganzheitlichen Sexualerziehung

Wenn Jungen und Mädchen in die Pubertät kommen, suchen Eltern oft nach Büchern, die ihren heranwachsenden Kindern eine wertebezogene Aufklärung auf eine für Jugendliche spannende Weise darstellen. Den Autoren Regula Lehmann und Pascal Gläser ist ein Buch für Jungen und für Mädchen in der Vorbereitung auf die Pubertät gelungen, das die Heranwachsenden anspricht, leicht verständlich ist und ihnen den großen Wert der Sexualität vor Augen führt.

Abtreibung als Grundrecht?

„Mein Bauch gehört mir!“ – „Mein Gehirn vor dem Beischlaf auch?“ - Die Bestrebungen der polnischen Regierung, eine Verschärfung des Abtreibungsverbotes einführen zu wollen, lösen zurzeit heftige Diskussionen - nicht nur in Polen - aus. Und der wortgewaltige US-Präsidentschafts-Bewerber Donald Trump verkündete, dass Frauen in den USA für Abtreibungen bestraft werden sollten. Etwas später meinte sein Wahlkampfteam, die Ärzte sollten bestraft werden, nicht die Frauen, Trump sei falsch verstanden worden. Grund genug, sich unabhängig von den Bestrebungen in Polen oder den USA mit diesem Thema öffentlich auseinander zu setzen.

Christenverfolgung 2015, weltweit und immer schlimmer.

Wird es im 21. Jahrhundert zur Segregation der Religionen kommen? Werden blühende Gemeinden in vielen Ländern aufhören zu bestehen, in denen sie über Jahrtausende verwurzelt waren? Werden große Völkergemeinschaften unterschiedlicher Religionen, die friedlich miteinander leben, durch religiöse Säuberungen und Massenmigration zerstört werden?

Bücher zur Vorbereitung auf die Erste Hl. Kommunion

Sowohl für die Eltern als auch für die Kommunionkinder selbst ist es hilfreich, wenn sie ergänzend zu der Vorbereitung auf die erste Hl. Kommunion in den Pfarreien eine Bücherhilfe an die Hand gegeben bekommen. Ein solches Buch kann auch zugleich ein sinnvolles Geschenk für diesen wichtigen Tag im Leben eines heranwachsenden Christen sein. Auch nach den Feiertagen können sie noch einmal nachlesen, was das Wichtigste bei der Feier der Hl. Messe und der Eucharistie ist.

Wenn Kinder schwierig werden

Nicht nur in der Pubertät kann es besonders schwierige Phasen der Kindererziehung für die Eltern geben. Körperliche und seelische Störungen können auch zu anderen Zeitpunkten in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen auftreten. Zunächst gilt es, die Probleme in der richtigen Weise zu erkennen, um dann angemessen reagieren zu können. Manchmal handelt es sich um kurzzeitige, vorübergehende Störungen; manchmal ist es nötig, einen Arzt oder Kinderpsychiater zu Rate zu ziehen. Für Eltern ist es wichtig und beruhigend, wenn sie die auftretenden Phänomene in der richtigen Weise einschätzen können.

The Jungle Book

Die Melodie aus dem Zeichentrickfilm „Das Dschungelbuch“ (Wolfgang Reitherman, 1967)? Obwohl sich die Handlung von Reithermans Zeichentrickfilm eher als eine Zusammenstellung von Motiven aus Rudyard Kiplings „Das Dschungelbuch“ („The Jungle Book“, 1894) denn als eine Verfilmung von Kiplings Buch ausnahm, hat das Disney-Werk das „Dschungelbuch“-Bild von Generationen geprägt: Nach verschiedenen Wiederaufführungen haben ihn allein in Deutschland mehr als 27 Millionen Zuschauer im Kino gesehen. Deshalb ist es nur allzu verständlich, dass sich das Disney-Studio und Regisseur Jon Favreau bei der Handlung des nun startenden „The Jungle Book“ insbesondere an den Zeichentrickfilm und nicht an die früheren Realverfilmungen von Zoltan Korda aus dem Jahre 1942 oder von Stephen Sommers von 1994 anlehnen.

Seiten